Rückfahrkamera High Nachrüstung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Für Geprüfte Händler besteht die Möglichkeit, Werbemöglichkeiten im Forum zu nutzen. Nach Registrierung / Prüfung wird ein demenstsprechender Account zugewiesen.
    Bezahlte Mitgliedschaften können dann für jeweils 30 Tage (Verlängerung jederzeit möglich) abgeschlossen werden.

    • RFK-Steuergerät auswählen

      Info:
      Die Steuergeräte sollten nur so verbaut werden, wie sie ab Werk erhältlich ist.

      z.B.:
      Ein Passat CC-Steuergerät funktioniert überhaupt nicht im Passat Variant.
      Ein Passat Limo-Steuergerät funktioniert zwar, allerdings sind die Linien auf einer falschen Höhe im Bild. Eine Kalibrierung ändert hieran nichts.

      Steuergeräte des Passat B7 (3AE 907 441, 3AF 907 441) laufen auch im Passat B6 (3C0 907 441, 3C9 907 441).

      Teilenummern:
      3C8 907 441 - Passat CC/CC

      3C0 907 441 - Passat 3C B6 Limousine
      3C9 907 441 - Passat 3C B6 Variant

      3AE 907 441 - Passat 3C B7 Limousine
      3AF 907 441 - Passat 3C B7 Variant

      5N0 907 411 - Tiguan 5N >> 02.11.2009
      5N0 907 411 A - Tiguan 5N 02.11.2009 >>
      5N0 907 411 B - Tiguan 5N (FL)


      Erweiterung 2013-05-25:
      Wir konnten erfolgreich ein 3AE-Steuergerät auf 3AF-Firmware umflashen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bestätigt meine Theorie, dass die High-Kamera nur einen Bildausschnitt des gesamten Kamerabildes nutzt, im Gegensatz zur Low-Kamera (die ein besseres Bild, aufgrund der höheren Auflösung aufweist).



      :good:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ICeYmx ()

    • Kabellängen Passat:
      Vergessen zu messen, reiche ich nach.

      Andere Autos bitte ergänzen!

      Codierung (Verbau)
      Verbau muss codiert werden in 10 PDC/PLA, 38 Navi, AHK (?) und 19 Diagnose Verbauliste.

      Codierung (Gerät)
      Als Höhe steht bisher bei allen gesehenen Passats Wert 00. Vermutlich ist diese in der Parametrierung hinterlegt.
      Als Modell wurde beim 3AE 907 441 nur 06 akzeptiert.
    • Benötigte Werkzeuge:
      • Kalibrierplatte VAS 6350 oder Nachbau (siehe Anhang als vsd [bitte Anfragen, da als Anhang nicht möglich]/PDF)
      • (optional) Abstandslaser
      • (optional) Pendel
      • Richtscheid/lange Wasserwaage/Aluschinen
      • (optional) rechter Winkel



      Ich vermute eine fehlerhafte Anleitung für die Kalibrierung seitens Ross-Tech.
      Anleitung Ross-Tech, Längeneingabe +10cm oder Vorlange 10cm weiter ans Fahrzeug schieben.

      Tipps:
      Mit dem Pendel kann die Mitte der Kalibrierplatte mit dem VW-Emblem einfach ermittelt werden.
      Eine lange Wasserwaage quer zum Fahrzeug hinter den Reifen hilft beim Messen des Abstandes zur Kalibrierplatte. Danach nur noch diesen Wert und den Abstand Wasserwaage zur Radmitte addieren.
      Verschiebungen der Kalibrierplatte mit angelegtem rechten Winkel helfen bei der schnellen Ausrichtung.

      Links:
      Ross-Tech Kalibrieranleitung
      Anleitungskorrektur von juergen3112 im VCDS-Forum (Vielen Dank nochmal, an dieser Stelle, für die große Hilfe!)
      Update: Anleitung von bronken
      Dateien
      • vas_6350.pdf

        (4,6 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich wollte mir die RFK High in meinem Golf Plus nachrüsten. Kabelbaum hab ich mir selbst gebaut und alles angeschlossen.

      Kamera: 5N0 827 566 G

      Steuergerät: 3C9 907 441

      2 Fehler bleiben:

      RFK nicht kalibiriert (ist klar)

      Softwareversion ist falsch....

      Hab im Vagcomforum pppman's Lösung probiert, geht aber mit aktuellem VCDS ja nicht mehr. Ich zitiere ( Ich hoffe ich darf ;) :(

      - RFK STG nicht angeschlossen!
      - Gateway auf RFK 6C nicht verbaut und beim Touran auf Fahrzeug-Typ MPV Codiert. GLEICHZEITIG
      - Gateway auf RFK 6C verbaut und auf Fahrzeug-Typ Offroad Codiert. GLEICHZEITIG
      - RFK STG angeschlossen
      - RFK 6C auf Anhängerkupplung und OPS Codiert
      - PDC 10 auf RFK verbaut Codiert
      - Motor Ein, Rückwärtsgang rein und das RFK Bild auf dem Bildschirm gehabt.

      Warum Gleichzeitig: Z.B. im Bordnetzsteuergerät müssen um die Sonderfunktion für ein Taxi, Polizei, NEF usw. freizuschalten das Byte 17 Bit 7 und Byte 19 Bit 7 gleichzeitig Codiert werden. Tut man dieses nicht werden die Funktionen nicht freigeschaltet und bestimmte Paramter wohl nicht geladen. Warum auch immer.. Gleiches hat dann im Gateway und für die RFK zum Erfolg geführt. :D


      Im aktuellen VCDS sind ja die Verbauliste in Codierungen nicht mehr in ein und dem selben Fenster. Wie soll ich hier dann vorgehen? Hab ich auch schon statt Offroad Variant probiert.

      Danke schonmal!
    • Hier isser ^^

      Also der "Trick" funktioniert wohl nur beim Tiguan also 5N0 Steuergerät. Die Passat Steuergeräte habe ich nicht ausprobiert ;) Ich war froh das ich das 5N0 zum laufen bekommen habe.
      Du kannst mal probieren was passiert wenn du den Fahrzeugtyp auf Passat etcpp. im Gateway codierst.

      Wenn du OPS hast ist dann auch die OPS Grafik im RNS falsch, das kannst du aber im Byte 09?! wieder Korrigieren
    • HMm also OPS habe ich (noch) nicht. Welcher Typ wird denn bei Passat gesetzt? Stufenheck/Limousine ?

      Und wie is das mit dem gleichzeigtig machen? Geht ja bei neueren Gateways bzw. VCDS nicht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ICeYmx () aus folgendem Grund: Beiträge zusammengefügt

    • Also ich weiß, dass jemand die Passat-Steuergeräte im Golf 5 nicht zum laufen bekommen hat. Deswegen hat er auch Tiger-SG umgeschwenkt, das lief mit der Offroad-Codierung.

      Im Zeitraum der 3C9-Steuergeräte hatten die Passats andere Gateways, ich glaube daran liegt es auch, dass die RFK immer rumzickt. Der B7 hat allerdings auch 7N0-Gateways, wobei ich mir gerade nicht mit den Indizes sicher bin.

      Was bei den 7N0 codiert wird, müsste ich jetzt auch nachsehen, hätte nur einen Scan zur Hand:

      Quellcode

      1. Adresse 19: Diagnoseinterface (J533) Labeldatei: PCI\7N0-907-530-V2.clb
      2. Teilenummer SW: 7N0 907 530 Q HW: 1K0 907 951
      3. Bauteil: J533 Gateway H41 1623
      4. Revision: H41 Seriennummer: 11021101000011
      5. Codierung: 352006
      6. Betriebsnr.: WSC 05311 123 08193
      7. VCID: 3E77404BA99BC1E813B
      8. Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

      Wenn du willst, stecke ich das 7N0-Gateway aber mal schnell rein.

      Bei den neueren Gateways ist die Verbauliste in der Codierung entfallen. War ja eh doppelt gemoppelt. :D
    • Meinte das nur wegen dem Fahrzeugtyp. Aber ja, es war ein 3AE-Steuergerät zusammen verbaut.
      Wie gesagt, Verbauliste existiert dort in der Codierung nicht mehr.

      Reden wir mal privat weiter drüber. ;) Ich hätte dann auch das 3AE-Steuergerät abzugeben, vielleicht spielt das mit deinem Gateway besser zusammen (gab es bei meinen damaligen Golf 5-Versuchen noch nicht)?
    • pppman schrieb:


      Hier gibt es auch eine Anleitung: touran-24.de/v3/showthread.php…mera-RFK-%28low%29-Touran ggf. nur mit Anmeldung



      Brauch man sich nicht anmelden. Ausser das man als NAZI beleidigt wird und es KEINEN INTERESSIERT, kommt in dem Forum nicht bei rum. :nono:

      Kennste doch :w:
      VCDS Hex-Com+Can + Abritus AVDI @ avdi-forum.de + OLS300-Simulator + Byteshooter + BDM + Etas + ETK = G7 TDi/GTI Tunebar

      Video: Golf6 Tacho im Golf5
      Umbau: Golf6 GTD-Motor in Golf5
      Soundprobe: Soundprobe
      Fahrtest: Fahrtest
      0-235: 0-235
      Bremse .:R32 HA-Bremse an 2WD